Vor der Adoption:

Alles was ich jetzt berichte, weiß ich von meinem leiblichen Vater, den ich mit 17 Jahren kennenlernte... Es war wohl nicht leicht für meine Eltern sich um vier kleine Kinder zu kümmern. Wir drei jüngsten Geschwister wurden vom Jugendamt aus unserer Familie in das örtliche Kinderheim gebracht. Damals war ich neun Monate und meine Brüder 3 und 4 Jahre alt.

Als wir im Heim waren und ich 10 Jahre alt war, ließen sich unsere Eltern scheiden. Meine Mutter behielt ihren unehelichen Sohn bei sich.

Nach ca. einem Jahr kamen meine Brüder in eine Pflegefamilie. Unseren leiblichen Eltern wurde erzählt, daß wir drei adoptiert werden konnten. Nach vielen Überlegungen willigten sie ein, damit wir nicht auseinander gerissen werden. Alles lief ohne Benachrichtigung unserer Eltern anders. Ich blieb noch ein Jahr im Heim.

 

 

Meine zweite Chance:

Ich kam zu einem lieben Ehepaar mit geordneten Verhältnissen. Sie gaben mir all das was ich zu der Zeit nicht kannte. Sehr viel Liebe, Geborgenheit und Erziehung. Ich wurde von den Windeln und der Babynahrung entwöhnt. Sie brachten mir das Sprechen bei. Denn mehr als "Mama" und "Papa" sprach ich ja noch nicht.

Die Heimzeit hatte mich aber sehr beeinflusst. Ich hatte eine Mauer um mich herum gebaut und ließ nur wenig Gefühle an mich heran. Und ich zerstörte Spielsachen die in Ordnung waren. Einer Puppe riß ich den Arm ab, damit sie spieltauglich wurde. Ich kannte es aus dem Heim nicht anders. Nein, ein "leichtes" Kind war ich mit Sicherheit nicht. Aber dafür ein sehr fröhliches.

 

Familie und Freunde

Home


 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!